Vergessene Tierherzen 7Berge e.V.

"Ein einzelnes Tier zu retten verändert nicht die Welt, aber die ganze Welt verändert sich für dieses eine Tier."

Buffy....hier ist ihre Geschichte:

23.02.2020 Es sieht gut für Buffy aus:
Die Interessenten haben sich entschlossen, Buffy aufzunehmen und mit ihr zu arbeiten.

Neue Info's zu unserer BUFFY:
Hallo ihr Lieben.
Die ersten Tage mit Buffy in der Unterbringung verliefen durchaus positiv. 😃
Sie ist zwar ängstlich und sehr vorsichtig, frisst aber bereits aus der Hand.
Sie zeigt sich auf keinen Fall aggressiv.
Ein erster Kontakt mit einem Kind hat gezeigt, dass sie Kinder durchaus mag. 🥰
Der Plan ist, das sie in der kommenden Zeit wieder Vertrauen zum Menschen aufbaut und anschließend vermittelt werden kann.  
Nun erwähnten wir ja bereits eine tiefe Verletzung an dem linken Vorderbein. 😓
Für die notwendige Behandlung möchten wir euch einmal mehr um Unterstützung bitten, damit sie gesund und munter ihr neues Leben beginnen kann. 😊

Vor einigen Wochen wurden wir informiert, dass zwischen Weenzen und Duingen ein herrenloser Schäferhund schon seit längerem herumstreunt.Zu diesem Zeitpunkt bat uns Fr. Dr. Türk um Hilfe den Hund einzufangen.Es sollte eine Futterstelle eingerichtet werden, um ihn dann mit Hilfe einer Lebendfalle zu sichern.
Leider wurde er dann jedoch nicht mehr gesichtet....

Wochen vergingen, in denen wir hofften, der Hund hätte nach Hause gefunden.Doch dann, vor einer Woche erhielten wir die Nachricht, dass der Hund wieder gesichtet wurde. Abgemagert und scheinbar am Bein verletzt, suchte er in gelben Säcken nach Nahrung.


Nun sollte schnell gehandelt werden!!!

Eine Futterstelle wurde eingerichtet, indem der Hund gezielt zu einer bestimmten Stelle gelockt wurde. Mit der Hilfe von Bewohnern aus Duingen wurde diese morgens und abends bestückt.

Eine Wildkamera wurde installiert, um sicherzustellen, dass der Hund diese Stelle regelmäßig aufsucht. Am Freitag den 17.01.20 vormittags, wurde die Lebendfalle an eben dieser Futterstelle aufgebaut, getarnt und mit Futter und Leckereien ausgestattet.
Ein Team wurde zusammengestellt, um die Falle aus sicherer Entfernung zu überwachen, wenn nötig auch die ganze Nacht über.
Auch der Abtransport mit einem geeigneten Fahrzeug musste sichergestellt sein.
Da wir über den Hund nichts wussten, außer dass er Menschen meidet, stand die Sicherheit des Teams und des Hundes im Vordergrund. Niemand darf bei diesem Einsatz zu Schaden kommen.
Aus diesem Grund sollte der Hund, sobald er in der Lebendfalle saß, betäubt werden, um ihn gefahrlos zu sichern, zu untersuchen und zu transportieren.
Tierärztin Fr. Dr. Sander stand uns glücklicherweise auf Abruf bereit, wenn nötig auch in der Nacht.

Jetzt wurde es spannend!!!

Die Falle stand!! Die Kamera lief!!


Die erste Schicht des Teams hielt sich in einiger Entfernung bereit!!
Bereits gegen 13 Uhr konnten sie beobachten, wie der Hund in Richtung der Falle lief.
Über die Kamera beobachteten sie, wie der Hund vorsichtig aber hungrig in die Falle ging.
Die Falle löste aus und er war gesichert!!

Zu unserer Überraschung verhielt er sich nach dem ersten Schreck recht ruhig, fraß sogar und machte seinen Unmut nur durch Knurren deutlich.
Ein Anruf, und Fr. Dr. Sander machte sich sofort auf den Weg. Der Hund wurde betäubt, und zu Fr. Dr. Büscher transportiert. Hier wurde die Erstuntersuchung und Erstversorgung durchgeführt.

Wir geben der Hündin den Namen „Buffy
Sie ist ca. 3 Jahre alt und etwas dünn. Eine entzündete Verletzung am linken Vorderbein ist bis auf den Knochen tief und auch die Nerven sind in Mitleidenschaft gezogen.
Sie muss wohl schlimme Schmerzen haben. :(

Nach einer Erstbehandlung und Versorgung mit Medikamenten, befindet Buffy sich zunächst in einer Hundepension. Hier kann sie durch erfahrende Menschen eingeschätzt werden.
Auch muss sie sich erst wieder an die Versorgung durch den Menschen gewöhnen.
Sollte Buffy vermittelbar sein, sollten es erfahrene Halter sein. Einzelhaltung und keine Kinder sind empfohlen. Eine genauere Einschätzung bleibt zu diesem Zeitpunkt aber noch abzuwarten.
Wir sind überglücklich, dass dieser Einsatz so schnell erfolgreich war.
Gern berichten wir bei Zeiten wie es Buffy weiter ergeht.
Euer Team der Vergessenen Tierherzen 7Berge e.V.